Geschichtliches

Eckenhaid bildet mit 16 anderen Ortsteilen seit 1972 die Marktgemeinde Eckental. Ursprünglich war Eckenhaid nur ein Weiler mit drei Bauernhöfen – und da zum Erzbistum Bamberg gehörend – katholisch.
Evangelisch war Eschenau, da zu Nürnberg gehörend, unter dem Patronat derer von Muffel. Lediglich die Marquardsburg, die zu Eschenau gehörte, war evangelisch, ebenso das Schloss in Eckenhaid, heute eine Gastwirtschaft.

Friedenskirche

Die Friedenskirche – Zahlen und Konzeption
1986 wird ein Architektenwettbewerb ausgeschrieben, den der Architekt Hans-Jürgen Zeitler aus München gewinnt. Mit der örtlichen Bauleitung wird Herr Dietmar Schmädicke, Architekt aus Eckenhaid, beauftragt.

Neujahrsempfang

Bau- und Förderverein

Der Bau- und Förderverein der Evang.- Luth. Kirchengemeinde Eckenhaid e. V. unterstützt die Kirchengemeinde bei vielen Anschaffungen für den Sakralraum, den Kindergarten, usw.

Weiterlesen

Login KV