Friedenskirche Eckenhaid

Aktuelle Veranstaltungen

Musik - CD

Hier finden Sie Musik-CD's, welche bisher in der Friedenskirche produziert wurden. Sie können hier jeweils Ausschnitte zum Probehören auf Ihren Rechner herunterladen.

Bestattung

aa

Ein Päckchen Liebe schenken

  

„Licht im Osten 2019“

 

Weihnachtspäckchenaktion: „Ein Päckchen Liebe schenken“

LICHT IM OSTEN möchte Kindern, Senioren und Familien in Not eine Freude machen.
Dazu hat vor 20 Jahren das christliche Hilfs- und Missionswerk die Aktion EIN PÄCKCHEN LIEBE SCHENKEN ins Leben gerufen. Seitdem bringen sie jährlich über 20.000 Weihnachtspäckchen
nach Russland, Osteuropa und Zentralasien.

Von Mitte Oktober bis Mitte November können Sie Ihre Pakete bei den evangelischen Pfarrämtern Eckenhaid, Eschenau, Forth, bei der Landeskirchlichen Gemeinschaft Eschenau oder direkt bei der Sammelstelle Familie Meier, Siebenbürgenstraße 45, Eckenhaid, abgeben – Tel. 09126 / 6834.

Wichtig dabei sind folgende Punkte:

  • Besorgen Sie sich bitte den Infoprospekt „Ein Päckchen Liebe schenken 2019“

(im Pfarramt oder am Schriftentisch der Friedenskirche)

  • Auch im Internet kann man sich entsprechend informieren.
  • Die Organisation legt großen Wert darauf, dass keine gebrauchten Kleidungsstücke oder gebrauchten Gegenstände beigepackt werden. Die Zollbestimmungen in einigen Ländern sind sehr streng. Der Infoprospekt enthält sowohl Ideen und Empfehlungen für die Paketinhalte als auch eine Liste, was man auf keinen Fall einpacken darf.
  • Alle Päckchen müssen offen abgegeben werden (evtl. leicht verschnürt). Erst bei der Sammelstelle werden diese dann mit einem speziellen Klebeband fest verschlossen.
  • Anstelle eines Päckchens kann auch eine Spende von € 25 gegeben werden. In diesem Fall wird ein Paket durch das „Licht im Osten“-Team gepackt.

Mit einem Päckchen der evang. Aktion „Licht im Osten“ kann ein sichtbares Zeichen der Nächstenliebe gesetzt werden. Kinder oder Enkelkinder werden sicherlich Freude daran haben, wenn man gemeinsam mit ihnen ein Paket z.B. für einen gleichaltrigen Jungen, ein Mädchen oder einen alten Menschen packt.

Gutes tun macht Freude!

Nachbargemeinden

Die Evang.-Luth. Kirchengemeinde Eckenhaid gehört zum Dekanat Erlangen. Innerhalb des Dekanates bildet sie zusammen mit Beerbach, Eschenau, Forth und Kalchreuth die Region Ost. Diese fünf Kirchengemeinden arbeiten zusammen,  z. B. bei der Gottesdienstplanung, bei gemeinsamen Gottesdiensten und Veranstaltungen, im Bereich der KonfirmandInnen- Arbeit und der Kindertagesstätten. Es finden gemeinsame Dienstgespräche statt; auch vertreten sich die PfarrerInnen gegenseitig bei Abwesenheit.

Zwischenspiel. Artists in Residence

„Worum geht’s“, fragt die Videokünstlerin Manuela Hartel in ihren Videoportraits, die sie als Artist in Residence in der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Eschenau im Verbund mit den Kirchengemeinden Eckenhaid und Forth produziert hat. Die Interviews, die sie über mehrere  Wochen mit Gemeindemitgliedern führte, thematisieren deren persönliche Beziehung zu Glaube und Kirche. Die Befragten nominierten jeweis weitere Persönlichkeiten, die sie für die Portrait-Reihe kontaktierten. Ein verbindendes Netzwerk aus sehr persönlichen Geschichten ist entstanden.
Ausschnitte aus den Videoportraits sind über die Dauer von 2 Wochen in den evangelischen Kirchen St. Bartholomäus in Eschenau, St. Anna in Forth und der Friedenskirche in Eckenhaid zu sehen. Jede Kirche zeigt unterschiedliche Portraits. Zusätzliche Ausschnitte, strukturiert nach Themen, sind mit freundlicher Unterstützung der THD Webservices GmbH ab 2. November über www.zwischenspiel-eckental.de online zugänglich.

 

Vernissage: 02.11.2019 _17 Uhr in Eschenau

Ausstellung: 03.-17.11.2019 _17 - 20 Uhr •  Eschenau, St. Bartholomäus •  Forth, St. Anna •  Eckenhaid, Friedenskirche
Es sprechen:

Pfarrer Martin Irmer und die Kuratoren Horst Konietzny, M.A., Dr. Erika Wäcker-Babnik und Dr. Stefan Graupner. Zur Ausstellung erscheinen Drucke der Künstlerin zum Thema, die in den Kirchen ausliegen.

Ehrengast: Regionalbischof Prof. Dr. Stefan Ark Nitsche
Der Reformationsgottesdienst für alle 5 Gemeinden der Ostregion ist am Sonntag den 3. November um 10 Uhr in der Evangelischen Kirche  St. Andreas in Kalchreuth. Ausgewählte Ausschnitte aus den Videoportraits schlagen die Brücke zwischen der historischen Reformation und ihrer  Aktualität für unser gegenwärtiges, reformatorisches Leben.

Das Projekt wird finanziert durch die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern Kirchenkreis Augsburg und Schwaben sowie Kirchenkreis Nürnberg und die Erzdiözese München und Freising, Fachbereich Kunstpastoral. Veranstaltet von der evangelischen Stadtakademie München, den Evang.-Luth. Kirchenkreisen Augsburg und Nürnberg und der Kunstpastoral der Erzdiözese München und Freising sowie im Dialog mit dem Arbeitskreis Kultur.Kirche München. www.zwischenspiel-eckental.de